Direkt zum Text. Direkt zu den Randinformationen. Direkt zum Untermenü. Direkt zum Hauptmenü.
.
Außenansicht der Andreaskirche

Katholische Kirchengemeinde St. Stephanus

 


Katholische  Kirche: Weltoffen - Weltweit - Weltkirche


 

Zentrum unseres Gemeindelebens in Oberriexingen ist die Andreaskirche. Sie befindet sich an der Kreuzung Großmoltenstraße / Mörikestraße.

Wir Oberriexinger Katholiken gehören zur Katholischen Kirchengemeinde St. Stephanus. Neben Oberriexingen gehören auch die Orte Sersheim, Horrheim und Gündelbach zu unserer Gemeinde. Die Kirchengemeinde wird geleitet von Pfarrer Sunny Muckumkal und dem Kirchengemeinderat. Als Ansprechperson für seelsorgerliche und für ökumenische Angelegenheiten ist Pastoralreferent Edmund Zwaygardt zuständig.

Unser Hauptanliegen ist die Stärkung des Gemeindelebens in den einzelnen Teilorten und die Vertiefung der Gemeinschaft unserer Kirchengemeinde insgesamt.

Kontaktadressen
 

Pfarrbüro Gabriele Krebes Tel. 07042 / 33 900
Fax 07042 / 3951
e-mail: Pfarramt.St.Stephanus@web.de

Pfarrer Sunny Muckumkal Tel. 07147 / 3401
e-mail: sunny-muckumkal@t-online.de
 
Pastoralreferent Edmund Zwaygardt Tel. 07042 / 33 900
e-mail: edmund.zwaygardt@web.de

2. Vorsitzende Annerose Zorn 

Seelsorge Einheit Stromberg: http://se-stromberg.de 

Anne Franzke, Kirchengemeinderat
Ilona Wagner, Kirchengemeinderat
Monika Hurich, Kirchengemeinderat
Anna Grams, Mesnerin Tel. 07042 / 16 116

Für die Gruppen unserer Gemeinde gibt es folgende Ansprechpartner:

Frauengruppe Irmgard Schweininger Tel. 07042 / 17 369

Ökum. Arbeitskreis Edmund Zwaygardt Tel. 07042 / 33 900


Unsere Gottesdienstzeiten in Oberriexingen wechseln zwischen:
 
samstags 18.00 Uhr und sonntags 10.30 Uhr

Die jeweilige Uhrzeit können Sie dem Gemeindebrief oder dem Mitteilungsblatt entnehmen.


Weitere Gottesdienste in unserer Gemeinde (in der Regel):

Sersheim, St. Stephanus sonntags 9.00 Uhr
Horrheim, St. Martin samstags 18.00 Uhr 


Geschichte

Im Jahre 1455 wurde erstmals eine Andreaskapelle auf der Oberriexinger Enzinsel urkundlich erwähnt. Diese Kapelle war aus Holz gebaut und fiel im 19. Jahrhundert einem Hochwasser zum Opfer.
1938 zählt Oberriexingen etwa 1000 Einwohner, darunter gerade mal 10 Katholiken.
Einen großen Zuwachs erhielt die katholische Teilgemeinde Oberriexingen durch den Zuzug durch viele aus ihrer Heimat vertriebene Katholiken nach dem 2. Weltkrieg. Bis 1948 wurden die Oberriexinger Katholiken von der Stadtpfarrei Mühlacker betreut. Seit 1948 gehört Oberriexingen zur katholischen Gemeinde St. Stephanus.

Bald regte sich der Wunsch nach einem eigenen Gotteshaus in Oberriexingen. Es wurden monatliche Beiträge gesammelt und ein Grundstück gekauft. Im Sommer 1962 konnte der Rohbau erstellt werden und am 9. Juni 1963 wurde die Andreaskirche durch den damaligen Bischof Carl Joseph Leiprecht feierlich eingeweiht.

Einige Oberriexinger Bürger haben beim Bau tatkräftig mitgeholfen und dazu beigetragen, dass die Kirche zur Mitte des Gemeindelebens der Katholiken in Oberriexingen geworden ist.

Im Jahr 1996 wurde die Andreaskirche außen und innen renoviert.
Die drei Glocken der Andreaskirche wurden auf das Geläut der evangelischen Georgskirche abgestimmt. Wenn beide Kirchen ihre Glocken läuten, dann wird ökumenische Harmonie hörbar.

Wir arbeiten engagiert bei den vielfältigen ökumenischen Veranstaltungen (z.B. St.-Martins-Spiel) und bei den ökumenischen Gottesdiensten mit.

Der Hl. Andreas

Andreas und sein Bruder Simon Petrus stammen aus Betsaida am See Genesareth. Sie waren Söhne des Fischers Jona, der später mit seiner Familie nach Kafarnaum zog. Der Name Andreas bedeutet "der annhafte".

Andreas war Jünger von Johannes dem Täufer, der ihn auf Jesus hinwies. Er brachte seinen Bruder Simon in Kontakt mit Jesus, der dem Simon den Beinamen "Petrus" gab. Jesus erwählte Andreas und Petrus zu Apostel (griech. – übersetzt: Gesandte).

Andreas wird in der Bibel selten erwähnt. Eine wichtige Rolle spielt er bei der Geschichte der Speisung der 5000, als er den kleinen Jungen zu Jesus bringt (Johannes 6,8).
Nach der Überlieferung wirkte Andreas als Glaubensbote in Kleinasien und Griechenland. Er gilt als Begründer der Christengemeinde in Byzanz. In Patras, der Hauptstadt der Provinz Achaia gewann Andreas viele Menschen für das Christentum, unter anderem auch die Ehefrau des römischen Prokonsuls. Dieser verurteilte Andreas zum Tode. Er ließ ihn geißeln, ans Gabelkreuz binden und ihn qualvoll sterben. Seither trägt das Gabelkreuz den Namen "Andreaskreuz". So starb Andreas um 60 n. Chr. den Märtyrertod. Der Gedenktag des Hl. Andreas ist der 30. November.

Die Oberriexinger Katholiken feiern ihr Andreasfest immer am 1. Advent mit einem festlichen Gottesdienst und einer Gemeindeveranstaltung, wozu die Mitbürgerinnen und Mitbürger herzlich eingeladen sind.

Ökumene

Ökumenische Offenheit ist uns als Katholiken wichtig, denn "katholisch" bedeutet eine Selbstverpflichtung zur Weite. Darum leben wir in katholisch-ökumenischer Verbundenheit mit unserer Weltkirche und dem Papst als Symbol der Einheit, mit unserem Bischof von Rottenburg-Stuttgart Dr. Gebhard Fürst (www.drs.de) und mit unserem Dekanat Ludwigsburg (www.dekanat-lb.de) und mit unseren evangelisch-landeskirchlichen und evangelisch-methodistischen Mitchristen am Ort.

 

 

 

 

Kontakt:

Pfarrbüro Gabriele Krebes

Fon: 07042/33900

Pfarramt.St.Stephanus@web.de

zurück zur Übersicht

Zurück zum Textanfang. zu den Randinformationen im Bereich Bürger Direkt zum Untermenü Direkt zum Hauptmenue.
Zur TitelseiteE-Mail an die Stadt OberriexingenZum Impressum
Bürgerinformationen

Leben in Oberriexingen
Aktive Menschen und große Feste sind für Oberriexingen typisch. Auf die gute Gemeinschaft und das hohe bürgerschaftliche Engagement sind wir richtig stolz.

Auswahl

Bitte wählen Sie eine Kategorie oder direkt einen Verein:


Was ist los ...?

23.06.17, 00:00 Uhr: Theaterspaziergang "Kindsglück" (Bönnigheim)

06.07.17, 00:00 Uhr: Stocherkahnfahrt

Zum Randanfang. Zum Untermenü. Zum Textanfang. Zum Hauptmenue.
Hauptstraße 14 | 71739 Oberriexingen | Tel. 07042/909-0 | | Fax 07042/13609 | E-Mail
Stadtverwaltung Oberriexingen